Languages
Hanoi Reise Information Vietnam

h_n_1Auf der berühmten „Brücke der aufgehenden Sonne“ über den „See des zurückgegebenen Schwertes“ – Poesie in den Namen der Sehenswürdigkeiten von Ha Noi. Die Hauptstadt mit der schlichten Namensgebung  aus dem Jahr 1804 – die Stadt zwischen den Flüssen  war das einstige Venedig des Ostens und ist die älteste noch bestehende Hauptstadt Südostasiens.

h_n_2Der Literaturtempel – im Jahre 1070 gegründet und die wohl schönste Tempelanlage der Stadt. Die erste konfuzianische Universität des Landes und der Grundgedanke der vietnamesischen Lebensphilosophie Loyalität und Harmonie, Wissen und Gelehrsamkeit. Und die Pagode Chuan Tran Quoc.  Am Westsee gelegen und das vermutlich älteste buddhistische Heiligtum Vietnams. Eine über 1.400 Jahre währende Zeitreise durch die Geschichte und ein von Begräbnistürmen inspirierter stiller Ort der Begegnung.

h_n_3Zwei Zentren des Handwerks in unmittelbarer Nähe von Ha Noi. Das Seidendorf Van Phuc mit mehr als tausend Jahren Tradition. Hier entstand die Seide für Könige der Ngyuyen Dynastie. Und das Porzellan- und Keramikdorf Bat Trang.  In Handarbeit wird aus den reichen Feldspat- und Kaolinvorkommen das feinste blauweiße Porzellan gebrannt.

h_n_4Der Weg – eine anderthalb Stunden andauernde Bootsfahrt auf dem Schwalbenschwanzfluss mit verzaubernden Eindrücken für die Sinne. Die trockene Halongbucht – eine über Millionen von Jahren entstandene Karstlandschaft mit tiefgrün bewachsenen Bergen zieht begleitet von gleichmäßigen Ruderschlägen vorbei. Das Ziel – der Berg der duftenden Spuren mit seinen zahlreichen Höhlentempeln.

h_n_5Chua Huong – die Parfümpagode. Nach dem Neujahrsfest eine der wichtigsten Wallfahrtsstätten des buddhistischen Vietnams. Der Höhepunkt des stundenlangen Pilgerganges ist der Besuch der heiligen Stätte des Komplexes – die Huong Tich Höhle. Die Stalagniten und deren Wassertropfen werden der ältesten vietnamesischen Glaubensrichtung, dem Glauben an die Beseeltheit der Natur entsprechend um Gesundheit, erfolgreiches Wirtschaften und Kinderreichtum im neuen Jahr gebeten.

h_n_6Einzigartig auf der Welt: Mau Roi Nuoc – das Wasserpuppentheater. Hier finden Legenden ihre Erklärung. Das „zurückgegebenen Schwert“, mit dem König Le Loi die Chinesen im 15. Jahrhundert aus Vietnam vertrieb, wurde ihm bei einer Bootsfahrt auf dem Hoan-Kiem-See von einer goldenen Schildkröte entrissen, um es den Göttern zurückzubringen. Nur die Brücke gab es damals noch nicht.