Languages
Kultur und Verhaltensweise in Vietnam

r_u_t_1Humor und Fröhlichkeit sind in jeder Situation des vietnamesischen Alltags eingebettet in ein Streben nach Harmonie. Offener Widerspruch oder gar gezeigte Ablehnung stören dieses Streben. Laute oder unbeherrschte Äußerungen führen dazu, das Gesicht zu verlieren. Und damit Ansehen und Respekt einzubüßen. Das gilt immer und überall und erst Recht für Besucher. Gelassenheit – das beste Rezept.

r_u_t_2Sie werden bei einer Begegnung, in einem Gespräch zu einem privaten Besuch eingeladen? Lehnen Sie sie höflich ab und warten Sie darauf, dass diese ein zweites Mal ausgesprochen wird, bevor Sie sie annehmen. Beim Besuch ist eine kleine Aufmerksamkeit als Geschenk angemessen. Schuhe bleiben nur an den Füßen, wenn auch der Gastgeber sie im Hause trägt.

r_u_t_3Ihr Interesse am Leben und an der Arbeit wird in allen Bereichen geschätzt. Wo der Zugang zu arbeitenden Menschen offen ist, wird Ihnen die traditionelle Begrüßung mit vor dem Oberkörper zusammengelegten Händen und einer leichten Verbeugung die Begegnung erlauben. Werden sie auf Ihre gewohnte Art mit Händeschütteln begrüßt, zeigt schon das eine Wertschätzung.

r_u_t_4Oft ist der Besuch von Arbeitsstätten und Sehenswürdigkeiten organisiert. Hier plädiert der vietnamesische Geschmack an bedeckte Beine. In religiösen Stätten sind kurze Hosen und oftmals auch gänzlich unbekleidete Arme ungern gesehen, wenn nicht gar untersagt. Für jede Begegnung gilt: Kommen Sie  lieber einen Augenblick zu spät als abgehetzt oder gar verschwitzt. Gepflegte Kleidung wiederum zeigt ihre Achtung für die Gastgeber.

r_u_t_5Die Wertschätzung von Bildung und  Erfahrung besitzt fundamentalen Charakter. Respekt und Achtung vor den Mitmenschen und  insbesondere den Älteren sind Grundwerte der vietnamesischen Gesellschaft und gelten für alle Ethnien und Religionen. Je größer Ihre Kenntnisse desto tiefer wird Ihr Blick in die Seele des Landes und der Menschen.