Languages
Verkehr und Wissenswertes in Vietnam

m_u_t_1Geschätzte 20 Millionen Mopeds fahren durch Vietnam. Jede größere Straße bietet den Anblick wie sie sich unberechenbar scheinend und durcheinander kreuzend durch den Rest des Verkehrs schlängeln. Das Moped war und ist Statussymbol und Ausdruck des wirtschaftlichen Wandels und stetig wachsenden Selbstbewusstseins. Brachte Doi Moi für fast alle die Möglichkeit auf zwei Räder zu steigen, ist das erstrebenswerteste Statussymbol nun das eigenen Auto.

m_u_t_2Selten ist ein Moped nur mit einem Fahrer besetzt – manchmal hängen bis zu acht Beine zwischen den Rädern auf beiden Seiten herab. So vielfältig die in Vietnam vereinten Kulturen sich darstellen, gibt es doch ein gemeinsames Wertesystem ihrer Gemeinschaften – beginnend  in der Familie über die Kollegen am Arbeitsplatz bis zu einem stark ausgeprägten Nationalgefühl.

m_u_t_3Es tut dem Gast und den Besuchten gut, wesentliche Dinge des Zusammenlebens in einem fremden Land mit einer Vielzahl ungewohnter Verhaltensweisen zu erfahren. Vietnam und seine Menschen werden nicht an Ihnen vorbeirauschen, wenn Sie sich mit einigen weiteren gültigen Gepflogenheiten und Verhaltensregeln vertraut machen und sie anwenden.

m_u_t_4Die Begegnung mit Interesse und Freundlichkeit öffnet die Türen zu Hilfsbereitschaft und Zuvorkommenheit. Wer sich von Verkäufern auf Märkten belästigt fühlt, mag diese effektive Strategie anwenden: Sagen Sie dem ersten Anbieter am Anfang Ihres Besuchs auf dem Markt ein Geschäft zu – danach wird er sie vor weiteren aufdringlichen Angeboten schützen. Und halten Sie Ihre Zusage ein.